01512 88888 23
tantra yoni lingam

Der Begriff Tantra stammt aus dem alt indischen Sanskrit, einer Sammlung von Weisheiten. Es bedeutet soviel wie verflechten, Gewebe, Kontinuum, Zusammenhang, Ausdehnung. Ziel des Tantra ist es, alles wieder zu vereinen. Alles in die große universelle Einheit zurückzubringen. Man spricht auch von einer Verschmelzung von Yin und Yang.

Früher waren diese spirituellen Lehren nur einer kleinen Elite vorbehalten. Diese bestand aus Königen, Aristokraten und auserwählten Gruppen. Das heilige Tantra-Wissen sollte dem Tantriker zu weltlicher, spiritueller und übernatürlicher Macht verhelfen. Mit dem Ziel ein Gottkönig zu werden und über andere Götter und Dämonen zu herrschen. Damit sollte das Gleichgewicht der Kräfte von Yin und Yang wieder hergestellt werden.

Tantra ist somit ein Lebensweg, eine Weisheit und Philosophie. Eine Art, die Welt die wir kennen und die höheren Ebenen (Universum usw.) als großes Eins zu betrachten. So soll dafür gesorgt werden, dass Liebe, Frieden und Harmonie hergestellt werden kann.
Im Westen wird Tantra bis heute meistens immer noch falsch verstanden. Angekommen ist vielfach nur der erotische Teil. Dieser spielt im Tantra jedoch nur eine kleine Rolle.

Jedoch haben schon die Inder und Chinesen in ihren alten Kulturen verstanden, das der Mensch, wenn er glücklich ist, fröhlich und positiv schwingt. Dadurch erlebt und erfährt er auch viel mehr Positives. Die heutige moderne Wissenschaft bestätigt sogar, dass der Mensch ernstzunehmende Beschwerden mit Glücksgefühlen heilen kann.

Sexuelle Ekstase und Orgasmen zählen zu den höchsten Glücksgefühlen, die man als Mensch empfinden kann. Sie setzen heilende Hormone frei. Im tantrischen ist ein Orgasmus nicht zwingend auf Sexualität beschränkt. Er beschreibt lediglich den höchsten Glückszustand eines Menschen, bei dem Glückswellen den Körper durchströmen. Diese Glückszustände können auch in vielen anderen Bereichen erreicht werden, wie zum Beispiel durch Sport, Erfolg, freudige Ereignisse usw.

Tantra ist die Kunst und Weisheit, diese Glücksgefühle bewusst hervorzurufen und zu lenken. Durch verschiedene Techniken wird eine Steigerung der Lebenskraft erreicht.

Die Kunst ist es also, diese Lebenskraft regelmäßig zu steigern, indem wir negative Gedanken, Gefühle und Emotionen durch positive und glückliche Gefühle ersetzen. Dieses kann auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene erreicht werden.